Das Multitalent

INTERVIEW

Seit Anfang 2017 ist Natalie Robyn Managing Director von Volvo Car Switzerland. Im A – Z - Interview gewährte die spanisch-amerikanische Doppelbürgerin Einblicke in ihr Denken und ihr Leben.

A – Antrieb

Mein Antrieb ist es, in allen Bereichen des Lebens immer das Beste zu geben. Ich will einerseits im Beruf Erfolg haben, andererseits meinem Partner eine gute Begleiterin sein und unserer Tochter die «beste» Mutter. (lacht) Natürlich mache ich auf diesem Weg Fehler, aber das sind wertvolle Lehren für die Zukunft.

B – Berge

Klar, die Schweiz! Die Berglandschaft ist grandios und es gibt viel zu entdecken. Als aktive Familie wandern wir gern in Gebieten, wo wir auch mal alleine unterwegs sind. Das gibt mir Kraft und ein Glücksgefühl. Zudem spürt man dort, welch kleines Puzzleteil wir Menschen auf dieser Welt eigentlich sind.

C – Corona

Hat die ganze Welt in eine ihrer grössten Krisen gestürzt. Das hätte sich bis vor Kurzem nur Hollywood ausdenken können. Doch das Virus ist Realität. Heute suchen wir wieder nach den Grundwerten und fragen uns, was wichtig ist. Corona hat die Menschen trotz Abstandsregeln näher zusammenrücken lassen. Und im Berufsleben hat es eine «Revolution» ausgelöst: Homeoffice und virtuelle Kommunikation haben sich etabliert. Aber mir hat der persönliche Kontakt mit Freunden und Mitarbeitern während des Lockdown gefehlt.

D – Digitalisierung

Die Digitalisierung ist enorm wichtig. War jahrzehntelang die Anzahl PS oder die Höchstgeschwindigkeit ein wichtiges Verkaufsargument, so ist es heute die Konnektivität. Wir bewegen uns in einem Umfeld, in dem sich alles laufend ändert. Früher musste man sich nur mit anderen Automarken messen, heute auch mit den Spezialisten aus dem Silicon Valley. Dank der Digitalisierung fährt die automobile Zukunft autonom – so gewinnen wir Zeit, und Zeit ist ein wertvolles Gut.

E – Elektrifizierung
Kein Weg führt daran vorbei. Und ich bin überzeugt, dass es der richtige Weg ist. Darum sind seit dem vergangenem Jahr all unsere Modelle elektrifiziert. Das hat bis jetzt kein anderer traditioneller Hersteller geschafft. Warum wir? Weil Volvo ein kleines Unternehmen ist, das vieles schneller umsetzen kann. Mit unserer Modellpalette mit den verschiedensten Hybridantrieben sind wir sehr gut aufgestellt. Und Ende Jahr rollt mit dem Volvo XC40 Recharge Pure Electric unser erster reiner Stromer an den Start. Auf dieses Auto freue ich mich riesig, es schlägt ein neues Kapitel auf.

F – Freiheit
Uns allen wird derzeit vor Augen geführt, was Freiheit bedeutet – nämlich sich frei zu bewegen, sich frei zu äussern und sich frei entscheiden zu können. Wir wissen jetzt, dass das keine Selbstverständlichkeit ist. Darum passt unser Slogan «Freedom to Move» hervorragend in diese Zeit. Die Freiheit, sich zu bewegen – mit Volvo auf eine persönliche, nachhaltige und sichere Weise

G – Genuss
Ich bin ein Genussmensch und liebe es, bei einem guten Essen und einem Glas Wein mit Freunden oder Familie endlos zu diskutieren. Ich mag die spanische oder mediterrane Küche – und ich bin ein grosser Fondue-Fan. Kochen ist für mich Meditation, aber ich kann mich auch in einem guten Buch oder einem Podcast verlieren.

H – Hobbys

An der frischen Luft fühle ich mich als aktiver Mensch am wohlsten. Skitouren mit meinem Partner und unserer Tochter sind ein Highlight. Ich würde meinen Lifestyle als gesund und bewusst einschätzen. Allerdings treibe ich lieber ein wenig mehr Sport – unter anderem Fitness, Velofahren und Joggen –, als auf ein gutes Essen zu verzichten. Aber ich kann an einem verregneten Sonntag auch stundenlang Netflix-Serien oder Dokus schauen.

I – Individuelle Mobilität

Steht für Freiheit und Unabhängigkeit, wie die vergangenen Monate wegen Covid-19 gezeigt haben. Aber die individuelle Mobilität ist im Umbruch: Das Auto ist für die Jüngeren kein Statussymbol mehr, sondern in erster Linie ein praktisches und sicheres Fortbewegungsmittel. Darum interessieren mich neue Mobilitätskonzepte mehr als der Aufbau eines Motors. Shared Mobility ist ein wichtiger Ansatz – man wählt das passende Fahrzeug oder alternativ ein öffentliches Verkehrsmittel für den jeweiligen Einsatz. Das sind spannende Themen, bei denen Volvo bereits sehr gut aufgestellt ist.

Work-Life-Balance Natalie Robyn geniesst die Freizeit mit ihrem Partner Nacho und der gemeinsamen Tochter Mika. © Ruben Sprich

J – Joker
Ich liebe Musik. Eine meiner bevorzugten Musikrichtungen ist Jazz. Aber ich bin sehr offen für verschiedene Musikstile wie Bossa Nova oder spanische Musik, vor allem Gitarren. Ich mag aber auch Country und französische Chansons. Kenne ich Schweizer Musik? Klar, unseren Botschafter Marc Sway mit seiner grossartigen Stimme. Für mich ist Musik eine Art Tür zu einer Zeitmaschine – ich kann damit verschiedenste Momente in Erinnerung rufen und Emotionen aufleben lassen.

K – Kleider

Es heisst zwar, Kleider machen Leute. Aber ein schlechter Charakter wird durch schöne, teure Kleider nicht besser. Ich persönlich mag es sportlich-elegant, aber die Kleider müssen praktisch und bequem sein.

L – Lachen

Es gibt oft nichts Schöneres, als eine ernsthafte Runde mit einem lockeren Spruch oder Witz zu durchbrechen und mit seinen Mitmenschen zu lachen.

M – Menschen
Meine Familie und Freunde bereichern mein Leben. Ich pflege aber auch eine sehr enge Beziehung zu meinem Team bei Volvo – das hilft uns dabei, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen. Ein wichtiger Aspekt für mich ist die schwedische Kultur, die sich sehr um die Menschen und Mitarbeiter kümmert. So haben wir vor eineinhalb Jahren eine sechsmonatige Elternauszeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeführt. Diese reflektiert das schwedische Verständnis, Familie und Beruf in bestmöglichen Einklang zu bringen. Und es ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Gleichstellung von Vätern und Müttern.

N – Neugier

Da fällt mir das wunderbare Zitat von Albert Einstein ein: «Ich habe keine besondere Begabung. Ich bin nur leidenschaftlich neugierig.» Neugierde ist Aktivität, Offenheit und Erfahrung.

«Mir ist ein offener und ehrlicher Austausch im Team sehr wichtig»

Natalie Robyn

O – Organisation
Ich habe das Glück einen Partner zu haben, der meine berufliche Karriere unterstützt. Bei der Betreuung unserer Tochter hilft er überall mit und steht bei meinen Entscheidungen und Handlungen hinter mir. Eine berufstätige Mutter zu sein, ist eine tägliche Herausforderung. Dennoch möchte ich mein Leben nicht ändern – denn diese Dualität bringt Vielfalt und Zufriedenheit mit sich.

P – Polestar

Eine Volvo-Tochter. Ein Start-up mit mehr als 90 Jahren Automobilerfahrung, Glaubwürdigkeit und starkem Rückgrat. Polestar hat grosses Potenzial. Denn die Schweizer und Schweizerinnen mögen Innovationen und sind an neuen Technologien interessiert. Der Zeitpunkt passt, die Nachfrage nach elektrifizierten Antrieben ist sehr hoch.

Q – Qualität

Volvo, natürlich.

R – Reisen

Wir entdecken und erleben heute, wovon frühere Generationen nicht mal träumen konnten. Doch wir müssen mit diesen Möglichkeiten sparsam umgehen und Natur und Ressourcen schonen. Denn es ist tatsächlich so, wie es die Klimajugend formuliert: ‚There is no Plan(et) B’. Ich werde in Zukunft möglichst wenig im Flugzeug sitzen und Reisen bewusster wählen.

S – Schweiz

Ich liebe die Schweiz, sie ist ein tolles, abwechslungsreiches und diversifiziertes Land. Und wie Volvo setzt auch die Schweiz auf Sicherheit. Das spüre ich im Alltag – ich habe hier eine weitere Heimat gefunden!

T – Tochter
Seit rund zwei Jahren hält uns unsere Tochter täglich auf Trab. Ich liebe es mitzuerleben, wie sie sich täglich entwickelt, und verbringe so viel Zeit mit ihr wie möglich.

U – Umsatz
Beständiges und nachhaltiges Wachstum ist wichtig. Aber U wie Umwelt ist mindestens ebenso wichtig. Das hat man in unserem Unternehmen schon länger erkannt. Und auch hier geht es darum, die Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg und einem schonenden Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen zu finden.

V – Volvo
Einzigartig. Eine Firma, die den Menschen immer in den Mittelpunkt stellt. Sei es bezüglich der technischen Innovationen im Bereich der Sicherheit, aber auch bei den Mitarbeitern. Nachhaltigkeit ist bei uns kein Modewort, sondern Basis unserer Elektrifizierungsstrategie. Und obwohl die Marke boomt, sind Understatement und Bescheidenheit noch immer wichtige Säulen unseres Erfolges. Ich stehe voll und ganz hinter der Kultur, den Werten und den ambitionierten Nachhaltigkeitsverpflichtungen des Unternehmens. Oder kurz gesagt: Ich liebe es, Teil dieser Marke zu sein!

W – Wandel

Der Hauptgrund, warum ich in der Automobilindustrie gelandet bin – neue Technologien, neue Abläufe und neue Herausforderungen kündigten sich an. Das hat mich gereizt, denn ich wollte mich in einer spannenden Branche beweisen. Und der Wandel hält an!

X – X-Faktor
Seit der erste Volvo 1927 in Göteborg vom Band lief, steht unsere Marke für Sicherheit – das ist der X-Faktor von Volvo. Bei allen Entwicklungen und Innovationen steht der Mensch im Mittelpunkt und wir haben zahlreiche Lösungen erfunden, die weltweit viele Verletzungen vermieden und Leben gerettet haben – vom Dreipunkt-Sicherheitsgurt über den rückwärts gerichteten Kindersitz bis zum Seitenaufprall-Schutzsystem.

Y – Yes

Mir gefallen dieses Wort und die Einstellung dahinter. Ja, lass es uns versuchen. Ja, lass es uns machen. Ja, warum eigentlich nicht? Viele grosse Erfindungen, Innovationen und Erfolgsgeschichten haben auf diese Weise begonnen.

Z – Zukunft

Über unsere Zukunft nachzudenken ist wichtig, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und umsichtig zu handeln. Dies ist wichtig für unsere Gesellschaft, für unser Unternehmen und für unsere zukünftigen Generationen. Darum bieten wir schon heute als einzige Automarke alle unsere Fahrzeuge mit Plug-in-Hybrid-Option an. Bis 2025 soll die Hälfte der von uns verkauften Fahrzeuge über einen vollelektrischen Antrieb verfügen, und bis 2040 wollen wir ein vollständig klimaneutrales Unternehmen sein.

Natalie Robyn

. . . IST SEIT 15 JAHREN IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE TÄTIG, UNTER ANDEREM IN FÜHRUNGSPOSITIONEN BEI DAIMLER/CHRYSLER UND NISSAN. SIE KAM 2015 ALS VICE PRESIDENT INTERNATIONAL MARKETS ZU VOLVO CARS. SEIT ANFANG 2017 IST DIE 42-JÄHRIGE MANAGING DIRECTOR BEI VOLVO CAR SWITZERLAND AG. UNTER IHRER FÜHRUNG HAT SICH VOLVO IN DER SCHWEIZ HERVORRAGEND ENTWICKELT UND DER MARKTANTEIL KONNTE STETIG GESTEIGERT WERDEN. NATALIE ROBYN SPRICHT FLIESSEND ENGLISCH, SPANISCH UND FRANZÖSISCH UND IMMER BESSER DEUTSCH.